Menü

Programm Donnerstag

Veranstaltungen filtern

Pflegetagung

2019-06-13

Zeit: 13. Juni | 09:00 – 16:30Uhr | Gebühr: 60 €

Nach vorn schauen – Wege aus der Jammerkultur

Leitung: Marlene Stellenberger, Jena

  • 09:00 – 09:05 Uhr
    Eröffnungsworte
    Marlene Stellenberger
  • 09:05 – 10:30 Uhr
    „Lust auf Leistung – Wege aus dem Motivationstief“
    Bianka Jacob
  • 10:30 – 10:45 Uhr
    Pause
  • 10:45 – 12:15 Uhr
    „Fürsorglicher Umgang mit dem persönlichen Stresserleben“
    Björn Bell
  • 12:15 – 13:00 Uhr
    Mittagspause
  • 13:00 – 14:30 Uhr
    „Die heilenden Kräfte von Humor und Lachen“
    Peter Schulze
  • 14:30 – 14:45 Uhr
    Pause
  • 14:45 – 16:15 Uhr
    „Anti – Ärger – Strategien“
    Nicole Schog
  • 16:15 – 16:30 Uhr
    Abschlussrunde
    Marlene Stellenberger

Hygienekongress - Update Hygiene 2019

2019-06-13

Zeit: 13. Juni | 09:00 - 16:00 Uhr | Gebühr: 90 €, MFA 45 €

Gemeinsame Veranstaltung mit den Landesärztekammern Sachsen und Sachsen-Anhalt
*Geeignet als Aktualisierungskurs für Hygienebeauftragte Ärzte und Krankenhaushygieniker

Leitung: Prof. Dr. med. Margarete Borg- von Zepelin, Mühlhausen
Dr. med. Ute Helke Dobermann, Jena
Moderation: Prof. Dr. med. Wolfgang Pfister, Weimar
Dr. rer. nat. Silvia Fanghänel, Halle
Dipl.-Med. Petra Albrecht, Meißen

8 Punkte | Kategorie A

  • 09:00 – 09:05 Uhr
    Einführung
    Dr. med. Ellen Lundershausen

Ausbruchsmanagement

  • 09:05 – 09:30 Uhr
    Krisenkommunikation bei Ausbruchssituation
    Stefan Dreising, Jena
  • 09:30 – 09:55 Uhr
    Ausbruchsmanagement aus Sicht des Gesundheitsamtes
    Dr. med. Sabine Trommer, Jena
  • 09:55 – 10:05 Uhr
    Diskussion

Basale Fragen der Krankenhaushygiene

  • 10:05 – 10:30 Uhr
    Hygiene und Qualitätsmanagement
    Dr. rer. nat. Elke Hoffmann, Jena
  • 10:30 – 11:00 Uhr  
    Pause
  • 11:00 – 11:25 Uhr  
    Händehygiene und Psyche, Separierung, Isolierung
    Prof. Dr. med. Iris F. Chaberny, Leipzig
  • 11:25 – 11:50 Uhr  
    Krankenhaushygienische Empfehlungen - zwischen Evidence und Empirie
    Prof. Dr. rer. nat. Lutz Jatzwauk, Dresden
  • 11:50 – 12:00 Uhr  
    Diskussion

Neues aus der KRINKO

  • 12:00 – 12:25 Uhr  
    Neue KRINKO-Empfehlung: Enterokokken mit speziellen Antibiotikaresistenzen - Wie hilfreich ist diese Empfehlung für den praktischen Hygienealltag?
    Dr. rer. nat. Melanie Brunke, Berlin
  • 12:25 – 12:50 Uhr  
    Prävention postoperativer Wundinfektion
    Dr. med. Monika Cristofolini, Halle
  • 12:50 – 13:00 Uhr  
    Diskussion
  • 13:00 – 13:45 Uhr  
    Pause

Antiseptic/ Antibiotic Stewardship

  • 13:45 – 14:10 Uhr  
    Antiseptic Stewardship
    Prof. Dr. Günter Kampf, Hamburg
  • 14:10 – 14:35 Uhr  
    Kalkulierte parenterale Initialtherapie bei Sepsis
    Prof. Dr. med. Mathias Pletz, Jena
  • 14:35 – 14:45 Uhr  
    Diskussion

Infektionsdiagnostik und ausgewählte Infektionen

  • 14:45 – 15:10 Uhr  
    Moderne Infektionsdiagnostik – was ist sinnvoll, was ist möglich?
    Prof. Dr. Jürgen Rödel
  • 15:10 – 15:35 Uhr  
    Clostridum difficile 
    Dr. med. Stefan Hagel, Jena
  • 15:35 – 16:00 Uhr  
    HIV
    Steve Rößler, Jena
  • 16:00 – 16:10 Uhr  
    Abschlussdiskussion

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz in der Medizin gem. §§ 48, 49 StrlSchV für die Röntgendiagnostik

2019-06-13

Zeit: 13. Juni | 09:00 – 17:00 Uhr | Gebühr: 130 €, MFA 80 € (4 Stunden)

Leitung: Dipl.-Ing. Johannes Schilz, Erfurt
Referenten: Dr. rer. nat. Harald Frey, Weimar
André Voigtritter, Erfurt
9 Punkte | Kategorie H

  • Strahlenbiologie, Strahlenrisiko
    - Strahlenbiologische Wirkungskette
    - Strahlenwirkung auf molekularer Ebene
    - Einfluss auf die Zellteilung
    - Tumorinduktion
    - Strahlenwirkung auf Gewebe und Organe
    - Deterministische und stochastische Strahlenwirkung
  • Strahlenexposition des Menschen, Ziele und Grundsätze im Strahlenschutz
    - Zielstellungen des Strahlenschutzes hinsichtlich beider Dosis-Wirkungs-Beziehungen
    - Grundsätze im Strahlenschutz nach §2 RöV
    - Beiträge natürlicher und zivilisatorischer Exposition nach aktuellem BfS-Bericht
  • Strahlenanwendung am Menschen, Fachkunde
    - Strahlenanwendung in der Medizin und zugehörige Dosiswerte
    - Diagnostische Referenzwerte
    - Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz
  • Recht und Ausbildung
    - Neue Gesetzgebung
    - Normenpyramide
    - Rechtsgrundsätze im Strahlenschutz
    - Geltungsbereiche der Verordnungen
    - Organisation im Strahlenschutz
  • Qualitätssicherung in der Röntgendiagnostik
    - Abnahme-, Teilabnahme- und Konstanzprüfungen
    - Ärztliche Qualitätsanforderungen in der Röntgendiagnostik nach Richtlinien der
      Bundesärztekammer
  • Arbeit der ärztlichen Stellen
    - Gesetzliche Grundlagen
    - Aufgaben der ärztlichen Stellen
    - Organisationsstruktur
    - Beurteilungsgrundlagen und Prüfungsunterlagen

14:15 – 14:30 Uhr Pause

  • Digitale Bildwandlersysteme
    - Digitalisierung von Bildinformation
    - Vorteile und Nachteile verschiedener technischer Prinzipien hinsichtlich Dosis und Bildgüte
  • Strahlenschutzdosimetrie
    - Physikalische Dosisgröße Energiedosis
    - Strahlenschutzdosisgrößen (Organdosis, effektive Dosis)
    - Abschätzung der Patientendosis aus dem Dosisflächenprodukt
    - Dosimetrische Überwachung des Personals
  • Lernerfolgskontrolle

Gewalt - ein zunehmendes Problem in Kliniken und Praxen

2019-06-13

Zeit: 13. Juni | 09:00 - 12:30 Uhr | Gebühr: 45 €

Strategien und Tipps für den Ernstfall

Leitung: Christian Henke
Olaf Schmelzer

5 Punkte | Kategorie C

  • Seminar und praktische Übungen
    - Erarbeitung der „Notbremse“ für den „Ernstfall“
    - Drei Phasen der Gewaltprävention/TOP-Modell
    - Analyse und Nachbereitung von Vorfällen Bewältigungsstrategien und Lösungshilfen
    - Anregungen für entsprechende Sicherheitskonzepte
    - Hilfe nach Übergriffen für Kollegen und andere Beteiligte
    - Wie kann man sich notfalls körperlich angemessen schützen? 
    - Notkonzepte der Selbstverteidigung unter Verwendung von speziellem Equipment für die Selbstverteidigung / den Selbstschutz unter realen Umständen
    - Situationstraining mit anschließender Auswertung
    - Die Entwicklung einer gewaltarmen und gewaltpräventiven Kultur in Krankenhaus und Arztpraxen

Auffrischungskurs für Prüfer/Stellvertreter und Mitglieder einer Prüfgruppe bei klinischen Prüfungen nach AMG und MPG

2019-06-13

Zeit: 13. Juni | 09:30 – 13:00 Uhr | Gebühr: 45 €

Nach dem Curriculum der Bundesärztekammer

Leitung: Dr. med. Frank Donath, Erfurt
Nicole Brillinger
4 Punkte | Kategorie A

  • Einführung, Ethik und Recht
  • Patientenaufklärung
  • Unerwünschte Ereignisse (AMG und MPG)
  • Praktische Durchführung und Qualitätsmanagement

Gewalt - ein zunehmendes Problem in Kliniken und Praxen

2019-06-13

Zeit: 13. Juni | 13:30 - 17:00 Uhr | Gebühr: 45 € | Wiederholung der Vormittagsveranstaltung

Strategien und Tipps für den Ernstfall

Leitung: Christian Henke
Olaf Schmelzer

5 Punkte | Kategorie C

  • Entwickeln einer Checkliste “Wie gefährlich ist diese Situation“ 
  • Aus dieser Sicherheitseinschätzung abgeleitete Handlungsoptionen 
  • Konfliktentstehung und –verlauf 
  • Prävention, Intervention und Krisenmanagement 
  • Wissen und Übungen zu Thema Körpersprache, nonverbale Kommunikation, 
  • Arbeiten mit der Stimme 
  • Kommunikation in Bedrohungssituationen 
  • Bedeutung der Aufarbeitung- und mögliche Folgen eines gewalttätigen Zwischenfalls 
  • Fallbesprechung zu kritischen Konfliktsituationen, Erarbeiten von Lösungsstrategien 
  • Rechtlicher Hintergrund: Notwehr, Verhältnismäßigkeit der Mittel 
  • Universelle, einfache und schnell erlernbare Basistechniken der Selbstverteidigung vs. Greifen, Schlagen, Würgen

Der Umgang mit der Patientenverfügung aus rechtlicher und ärztlicher Sicht

2019-06-13

Zeit: 13. Juni | 14:00 - 17:30 Uhr | Gebühr: 45 €

Was müssen wir als Ärzte dazu wissen und beachten
Strategien und Tipps für den Ernstfall

Leitung: RAin Kristin Memm
Dr. med. Torsten Meinig
4 Punkte | Kategorie H

  • 14:00 – 15:30 Uhr
    Die Patientenverfügung aus rechtlicher Sicht
    - Die Selbstbestimmung des Patienten als Grundlage des ärztlichen Handelns
    - Die Patientenverfügung in Abgrenzung zu anderen Vorsorgedokumenten
    - Definition, Voraussetzungen und Grenzen der Patientenverfügung
    - Wie entscheide ich richtig, wenn der Patient eine Patientenverfügung hat?
    - Die „Notfallverfügung“ bei schwerer Krankheit
    - Beratung des Patienten bei der Erstellung einer Patientenverfügung
    RAin Kristin Memm
  • 15:30 – 16:00 Uhr  
    Pause
  • 16:00 – 17:30 Uhr
    Die Patientenverfügung aus ärztlicher Sicht
    - Grundlagen ärztlichen Handelns
    - Erfahrungen mit der Patientenverfügung im ärztlichen Alltag
    - In welchen Situationen soll die Patientenverfügung zur Geltung kommen?
    - In welche medizinischen Maßnahmen kann man (nicht) einwilligen?
    - Patientenverfügung und Organspende
    - Empfehlungen zur Errichtung einer Patientenverfügung aus ärztlicher Sicht
    - Hilfsmittel zum Umgang mit der Patientenverfügung für Ärzte
    - Hilfsmittel zur Errichtung einer Patientenverfügung für Patienten
    Dr. med. Torsten Meinig